Wie läuft das Programm ab?

Den Angehörigen wird kostenlos ein spezielles Online-Programm als E-Mail-geleitete Selbsthilfe angeboten.

Jugendliche mit einer Essstörung und deren Eltern und Angehörige werden eingeladen, teilzunehmen. Während die Jugendlichen ambulant oder stationär betreut werden, erhalten die Angehörigen Materialien zum Selbststudium über diese Homepage (siehe LOGIN) und werden durch E-Mail-Kontakt mit den Projektmitarbeiterinnen bei der Bearbeitung unterstützt. Das Programm dauert etwa 3 Monate. Es werden insgesamt ca. 50 Jugendliche und deren Angehörige daran teilnehmen.

Da das Programm im Rahmen einer wissenschaftlichen Untersuchung überprüft wird, werden die Angehörigen und die Betroffenen zu Beginn und am Ende des Programms sowie nach einem Jahr gebeten, Fragebögen über Ihre Situation, Ihr Befinden und Ihren Umgang miteinander auszufüllen. Das Ausfüllen dauert jeweils ca. eine Stunde. Zusätzlich werden die Betroffenen an einem Gespräch über deren Essstörung teilnehmen, das etwa 30 Minuten dauert.

Die Behandlung der Kinder und Jugendlichen findet unabhängig von der Teilnahme am Programm statt. Eine Nichtteilnahme hat keinen Einfluss auf die Behandlung. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos!